Unterricht


Unterrichten ist meine Profession! Ich bin neugierig auf jeden Schüler, der zu mir kommt. Ich finde es unglaublich spannend zu entdecken, wie ich jeden einzelnen meiner Schüler zum Strahlen bringen kann. Dabei geht es nicht darum im Unterricht zu lachen - das passiert sowieso ständig- sondern um die Erkenntnis: boah, das hab ich gespielt! Ich habe das gelernt und finde meine Leistung super!
Dabei zählt bei mir überhaupt nicht, was ich oder irgendjemand anders sagt, es geht mir einzig und allein um die Wahrnehmung jedes einzelnen Schülers. 
Ich glaube daran, das jeder Mensch, der zu mir kommt einzigartig ist. Niemand lernt oder empfindet genauso wie ein anderer, jede Geschichte eines Menschen ist anders und verdient meinen Respekt. Mir ist wichtig, das meine Schüler im Unterricht in einem sicheren Raum sind, indem sie genauso sein dürfen wie sie sind. Meine Aufgabe liegt darin heraus zu finden wie ich sie motiviere genau so wie sie sind effektiv ihr Instrument zu erlernen. Das ist eine Herausforderung, die ich richtig gerne annehme! Ich baue darauf so mehr Respekt für andere Menschen in die Welt zu bringen und natürlich jede Menge begeisterte Musiker!

Ich unterrichte Blockflöte, Klarinette und Saxophon in Wismar und der näheren Umgebung. Bei Interesse fragt gern nach.

Hier könntest du dich kurz vorstellen und erklären, was du tust. Was macht dich besonders, und wie kannst du deinen Kunden helfen? Das muss gar nicht lang sein. Eigentlich ist es sogar eine gute Idee, den Text möglichst kurz zu halten, weil die meisten Leute nicht viel auf Bildschirmen lesen möchten.

...und das sagen meine Schüler dazu:

Nachdem ich bei meinem alten Saxophon- und Klarinettenlehrer das Gefühl hatte auf der Stelle zu stehen, sah ich mich nach einer/einem neuen LehrerIn um und so kam es, dass ich eine Probestunde bei Marina nahm. Dort angekommen war ich dann sehr nervös, da ich ihr etwas vorspielen sollte und sie mich direkt auf Dinge hinwies, die mir zuvor nie auffielen oder mir als wichtig erschienen. Darüberhinaus stellte sie mir viele Fragen, zum Beispiel, was ich gerne für Musik spiele und ob ich in Bands oder Orchestern bin. Ich antwortete dann, dass ich lieber Jazz als Klassik spiele, woraufhin Sie mir weitere Fragen, wie zum Beispiel welche Jazz-Standards ich schon bisher gespielt habe, stellte. Als ich darauf keine Antwort hatte, war ich erstmal sehr erschüttert und verunsichert durch dieses Gespräch. Später am Abend wurde mir jedoch klar, dass ich doch froh sein sollte, wenn ich eine Lehrerin habe die mir innerhalb von 30min so viele für mich neue Ansätze und Themen darlegte und außerdem ist ihre direkte Art sehr hilfreich, um immer wieder auf die richtige Bahn beim Erlernen des Instruments zu geraten und Sachverhalte schneller zu verstehen. Dies hat sich in den folgenden drei Jahren auch so bestätigt, sogar noch viel mehr als das, denn durch ihren schrägen Humor, ihre wie bereits erwähnt direkte Art und ihr Gelassenheit, herrschte steht’s eine sehr angenehme und spaßige Atmosphäre, während des Unterrichts und ich freute mich Woche für Woche auf die Unterrichtsstunde, auch wenn ich teils müde oder unvorbereitet war. Alles in allem konnte ich mich technisch am Saxophon sehr gut weiterentwickeln und sie konnte mir viele schlechte Angewohnheiten austreiben. Ich werde mich immer gerne an die Unterrichtsstunden bei ihr zurückerinnern und bin froh, dass es in Wismar so jemanden gibt wie sie.

JOF

Als „ älteres Semester“ habe ich bei Frau Elsner Klarinettenunterricht in der ev. Musikschule gehabt und war froh, eine Lehrerin zu haben, die ruhig, freundlich und zugewandt förderlich unterrichtete. 
Zudem fand ich toll, dass sie mit uns Anfängern eine Konzertbeteiligung in St. Nikolai arrangierte. Das intensive Üben vor dem Konzert mit den anderen gab mir neuen Schwung und war- dank ihrer Gelassenheit und Übersicht bei den Proben- ein schönes Erlebnis für uns alle!
Ich wünsche Frau Elsner für ihre musikalische Tätigkeit noch viele schöne Erfolge!

DH

Im Jahr 2008 habe ich zum ersten Mal ein Saxophon in der Hand gehalten. Seit diesem Tag meiner musikalischen Reise begleitet mich auch Marina Elsner. Während ich zu Anfang mit ziemlich viel Respekt und Vorsicht an die Aufgabe ging, ein neues Instrument zu erlernen, ermutigte mich Marina von Beginn an. Mit Geduld und der nötigen Strenge brachte sie mich weiter voran und ich machte schnell Fortschritte. Dank Marinas vielseitigem Wissen kannte ich mich bald in den verschiedensten Musik-Genres musikalisch aus, lernte auch viel Neues im Bereich Musiktheorie, das mir noch heute immer wieder von Vorteil ist. Immer wieder schaffte Marina es, mich zum Üben zu motivieren, mithilfe ihrer notwendigen Strenge machte ich viele Fortschritte. Eine große Inspiration war für mich auch Marinas großes Interesse und ihre sofort erkennbare Leidenschaft für Musik die durch ihren Unterricht immer wieder auch auf mich abfärbte. Marina bereitete mich sehr professionell auf Auftritte wie beim Wettbewerb Jugend musiziert oder im privaten Rahmen vor und nahm sich viel Zeit für die individuelle Betreuung ihrer Schüler/innen. 

FK